-->

Die letzte Septemberwoche begann mit einem astronomischen Highlight. In den frühen Morgenstunden des 28.09.2015 befanden sich Sonne, Erde und Mond wieder einmal auf einer Geraden. Das bedeutet, dass bei klarer Sicht auf großen Teilen der Erde eine Mondfinsternis beobachtbar ist. Über 20 Schülerinnen und Schüler hauptsächlich aus den beiden Astronomiekursen unserer Schule sowie vier Lehrerinnen und Lehrer nutzten diese Gelegenheit und trafen sich bereits am späten Sonntagnachmittag zunächst zum gemeinsamen Grillen auf dem Schulhof. Anschließend gab es Informationen zu den Eckdaten der Mondfinsternis und einen Workshop mit dem Thema „ Wie fotografiert man den Mond?" Hierbei ging es vor allem um das Verstehen der Zusammenhänge zwischen...

Sonnenfinsternis am 20. März 2015

Hoffentlich haben wir am 20. März schönes Wetter! Denn pünktlich zu Frühlingsbeginn wird der Tag kurzzeitig zur Nacht: Der Mond schiebt sich zwischen die Sonne und die Erde, sodass es zu einer Sonnenfinsternis kommt. Leider wird der Mond in unseren Breiten nur knapp 75% der Sonnenscheibe verdecken und wir erleben „nur" eine partielle Sonnenfinsternis. Um an diesem Tag eine totale Sonnenfinsternis beobachten zu können, müsste man weiter in den Norden reisen. An...

Der Stern von Bethlehem war der Grund, warum die drei Weisen aus dem Morgenland Jesus aufsuchten, denn für sie war es das Zeichen für den neuen König der Juden.
„Als aber Jesus zu Bethlehem in Judäa geboren war, in den Tagen des Königs Herodes, siehe, da kamen Weise aus dem Morgenland nach Jerusalem, die sprachen: Wo ist der neue König der Juden? Denn wir haben seinen Stern im Morgenland aufgehen sehen und sind gekommen, ihm zu huldigen.“(Matthäus 2, 1-2)
Auch wir hätten dieses Jahr zu...

Diese Frage, wie das Leben entstand, beschäftigt die Wissenschaftler schon eine ganze Weile. Denn bis heute ist man sich nicht sicher, ob sich das Leben allein auf der Erde entwickelt hat oder ob es aus dem Weltraum mit Hilfe von Asteroiden und Kometen zur Erde gelangte.
Falls das Leben durch Asteroiden- und Kometeneinschläge auf die Erde gekommen ist, hätte es im Weltall entstehen müssen oder es hätte sich zu erst auf einem anderen Planeten entwickelt und wäre dann zu uns gekommen. Diese...

Unser Sonnensystem entstand vor über 4,6 Milliarden Jahren, aus einer riesigen Gas- und Staubwolke. Die Wolke hatte eine sehr niedrige Temperatur, denn dies ist wichtig, damit die Wolke kollabieren und sich verdichten konnte. Nur weil sich die Teilchen auf Grund der extrem niedrigen Temperatur, die nur knapp über dem absoluten Nullpunkt von -273,15K befand, leichter verdichteten, konnte unser Sonnensystem entstehen. Da diese Gas- und Staubwolken eine sehr große Ausdehnung besitzen, entstehen...

Erlebnisse vom Mond – Astronaut Cernan berichtet

 

Der Apollo-17-Kommandant Eugene A. Cernan besuchte am 4. Juni die TU Berlin und hielt einen öffentlichen Vortrag auf dem Gelände des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Max Pritzkuleit (10/4) war zusammen mit Herrn Fiebig unter den Zuhörern. Hier eine Zusammenfassung der hochinteressanten Ausführungen des „Moonwalkers“ (in englischer Sprache) von Max.

 

Die letzte bemannte Mondmission war Apollo 17 mit den drei...

Olympus Mons – der Riesenberg

 

Der höchste Berg der Erde ist der Mount Everest mit einer Höhe von 8.848 Metern über dem Meeresspiegel. Wenn man jedoch die Höhe vom Fuß eines Berges misst, also auch den Teil der sich unter Wasser befindet, dann wäre der höchste Berg der Erde nicht der Mount Everest, sondern der Mauna Kea. Der Mauna Kea ist einer der Vulkane auf Hawaii. Seine Höhe beträgt vom Fuß bis zum Gipfel etwas mehr als 10 km. Doch selbst das ist nichts im Vergleich zum Olympus...

WetterOnline
Das Wetter für
Strausberg