Zum letzten Schultag unserer Zwölfer

Heute nun, am 15. April, feierte der Abiturjahrgang 2014 seinen letzten Schultag.
Wir Schüler und Schülerinnen der unteren Jahrgangsstufen empfingen die jubelnde Masse am frühen Morgen um 8.10 pünktlich zum speziellen „Unterrichtsbeginn" auf dem Schulhof. Angesichts der ungeheuer fantasievollen, farbenprächtigen und skurrilen Kostüme entsprechend dem Märchen „Alice in Wonderland", in welchen die Abiturienten auftraten, fühlten wir uns alle tatsächlich wie im Wunderland: Von Hutmacher über Grinsekatze, Weiße und Rote Königin, White Rabbit, Diedeldum und Diedeldei bis Alice, aber auch anderen kuriosen Gestalten hatte da jeder seine eigene schrille Symbolfigur für sich gefunden. – Es folgten nun die letzten beiden offiziellen Unterrichtsstunden, welche die Kurse mit ihren Tutoren gemütlich ausklingen ließen. Das Schulhaus war jedenfalls nicht mehr für einen geregelten Unterricht geeignet ... Fröhlich geschmückt und verwegen dekoriert bot es einen ungewohnt ausgelassenen Anblick. Und der Rest des Tages gehörte ganz allein dem 12er-Jahrgang. Mit spaßigen Wissens-, Sport- und Geschicklichkeitsspielen unterhielten sie alle Jahrgangsstufen von 5 bis 11 auf lustige Art und Weise. Zu gewinnen gab es diesmal Farben und Bastelutensilien, die am Ende zur Gestaltung eines Puzzlestücks dienten. Das gesamte Kunstwerk darf übrigens nach den Ferien bewundert werden! Wir sind gespannt.
Für den richtigen Beat sorgten eine eigens für den heutigen Tag eingerichtete Tanzfläche in der Cafeteria und natürlich unsere gefeierte Schülerband Something Golden. Ihr werdet uns fehlen.
Und letztendlich ließen die angehenden Abiturienten viele bunte Luftballons zusammen mit ihren Wünschen für das Abi in den sonnigen Frühlingshimmel steigen und verabschiedeten sich so aus der Schule.
Doch ganz vorbei ist es noch nicht.
Nach Ostern stehen die Abiturprüfungen an.
Die Redaktion wünscht allen Prüflingen ein erfolgreiches Abi im Wunderland.

 

Oliver, Jggst. 11

 

Fotos folgen.